Gänsehaut- Garantie:

„Wir müssen persönlicher werden“, sagt Dr. Stefan Wachtel im Podcast bei Gabor Steingart, „Der achte Tag“: Weil er von dem damals nicht vorhandenen Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch machte, landet er zu DDR-Zeiten im Knast. Er wurde Sprechwissenschaftler (ja, genau so hieß sein Studiengang) und Redentrainer und unterrichtet heute Vorstandschefs und Spitzenpolitiker im richtigen Gebrauch der Worte. Für ihn wird diese Krise unsere Kommunikation radikal revolutionieren.
Wir werden im Sprechen persönlicher werden müssen, weil es an Nähe fehlt.
Die sprachliche Herstellung von Nähe in unserer Sprache wird existenziell werden, wo räumliche Nähe nicht mehr möglich ist und uns nur die Worte bleiben.
In Zeiten der Krise haben wir die Chance zu erkennen, was beim Miteinander-Reden das Entscheidende ist. Es ist nicht die Botschaft, es sind nicht wir selbst. Entscheidend sind die anderen.”
Mehr hier. https://mediapioneer.com/der-achte-tag/ #15