…. und sich darin verlieren, weil der Geist ausgeschaltet ist, dann kann es sein, dass sie davon völlig überwältigt sind. Wie Kinder.
Was „erwachsen- sein“ bei Männern aus- und Frauen anmacht:
Souveränität. Der Kopf ignoriert das Herz nicht, im Gegenteil.
Aber er steht über dem Herzen.
Zunächst: Wie gehen wir in der Maennerschmie.de mit Gefühlen um?
Gemeinsam, Vertrauensvoll. Mutig, Wertschätzend: mehr…

Um diese Souveränität zu erlangen, braucht es erstmal das Bewusstsein und Reflexion über die FEHLENDE eigene Souveränität!
Alexander Kissler hat in seinem Buch „Die infantile Gesellschaft“ ziemlich klar beschrieben, was da passiert, wie das aussieht, und wie wir da raus kommen:
Ein fulminanter Aufruf zu mehr Mündigkeit, mehr Eigenverantwortung und weniger Gefühligkeit
»Die Kunst des Erwachsenseins besteht darin, Distanz zu ertragen, von sich selbst absehen zu können, den Unterschied zwischen drinnen und draußen, Privatheit und Öffentlichkeit, Ich und Nicht-Ich ermessen zu können. Der innerlich erwachsene Mensch ist grundsätzlich in der Lage, sein Leben selbstständig und nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, ohne zu erwarten, dass er sich mit diesen Vorstellungen immer durchsetzen wird.
Er kennt seine Schwächen und seine Stärken und die lange Strecke zwischen den Polen. Er arbeitet mehr an sich als an anderen, nimmt es mit den eigenen Plänen genauer als mit den eigenen Rechtfertigungen. Er hält weder die Welt für eine Ausformung des Ichs noch das Ich für einen bloßen Wurmfortsatz der Welt. Er weiß, was er will. Er will nicht alles und nicht alles sofort. Er scheitert und verzweifelt nicht, er gewinnt und vergisst sich nicht. Er lässt andere nicht für eigene Niederlagen büßen und bleibt im Triumph nicht allein.
Wir müssen uns den erwachsenen als einen glücklichen Menschen vorstellen. Sind Sie bereit?«

»Fazit: Kissler hat nichts Geringeres als eine Streitschrift wider den Zeitgeist vorgelegt.« Gabor Steingart

Muss MANN lesen. Und kann Mann üben!
Wie gehen wir in der Maennerschmie.de mit Gefühlen um?
Gemeinsam, Vertrauensvoll. Mutig, Wertschätzend: mehr…