Veit Lindau, mal wieder- brilliant!
„Du willst Alles?
Dann öffne dich für alles.

Wir können nicht die volle Freude empfinden, wenn wir versuchen, die Traurigkeit zu verbannen. Wenn sie sein darf, verwandelt sie sich in eine bitter-süße Sehnsucht, die uns nach Hause führt.

Wir können wahre Schönheit nicht erkennen, wenn wir sie nicht auch in dem suchen, was wir im Augenblick noch als hässlich empfinden.

In der Schwäche, die wir ängstlich vermeiden, verbirgt sich eine ungeahnte Stärke.

Unsere Wut wandelt sich in pure Lebenskraft, wenn sie gefühlt werden darf. Sie hilft uns, innere und äußere Mauern einzureißen, die zwischen uns und der Wahrheit stehen.

Schmerz – willkommen geheißen – dehnt unser Herz und verbrennt Illusionen.

Ohnmacht – demütig angenommen – ist das Tor zu einer unpersönlichen Macht, die uns über die Schwelle hebt, die wir allein nicht überschreiten konnten.

Du willst Alles?
Dann öffne dich für alles.“